Suche schließen


Beratungsbroschüren und Ratgeber

Der BSK erstellt in regelmäßigen Abständen Beratungsbroschüren und Ratgeber zu aktuellen Themen. Aktuelle Broschüren sind derzeit:

4 ABC Broschüren liegen vor einem Rollstuhl

ABC Pflegeversicherung

Praktische Tipps und Ratschläge zur Pflegeversicherung

Die Beratungsbroschüre "ABC Pflegeversicherung" mit vielen aktuellen Tipps und Ratschlägen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige ist jetzt in der 9. Auflage erschienen und beinhaltet bereits die neue Rechtslage zum 1. Januar 2017. Auf über 130 Seiten werden wichtige Begriffe und Gesetze anhand von Beispielen leicht verständlich erklärt.

Im ersten Teil der Broschüre werden ausführlich die Rechte und Pflichten der Versicherten erläutert. Der zweite Teil der Broschüre enthält Auszüge aus besonders wichtigen Vorschriften des Pflegeversicherungsgesetzes und des SGB XII.

ABC Barrierefreies Bauen

Beratungsbroschüre für öffentliche Einrichtungen, Architekten und private Häuslebauer mit praktischen Tipps und Ratschlägen zum Barrierefreien Bauen

Wie breit muss eine Tür sein? Was bedeutet Barrierefreiheit in Zentimetern? Antwort auf diese und mehr Fragen gibt es in der Beratungsbroschüre „ABC Barrierefreies Bauen“. Auf über 130 Seiten werden wichtige Begriffe der DIN-Norm 18040-1 anhand leicht verständlicher Grafiken und Beispiele erklärt.

Ob öffentliche Einrichtungen, Architekten oder private Häuslebauer: jeder kann anhand des Ratgebers Lebensräume gestalten, die ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Auch in der Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten gibt die Broschüre Aufschluss darüber, wer Fördermittel erteilt und welche für den Leser in Frage kommen. 

ABC Teilhabe

Im Jahr 2017 wurde das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) beschlossen. Es ist in vier Reformstufen unterteilt, von denen bislang zwei in Kraft getreten sind. Durch das Gesetz sollen Menschen mit Behinderungen in ihrem Leben mehr selbst bestimmen und besser am Arbeitsleben teilhaben können.

Das ABC Teilhabe soll Menschen mit Körperbehinderungen, Selbsthilfegruppen und Partner im Gesundheitswesen bei allen Fragen über die Neuerungen des BTHG ausführlich und verständlich informieren.