Suche schließen


Einrichtungen vor Ort

Elsa-Krauschitz-Stiftung

"Selbständiges Leben fördern und Unabhängigkeit trotz Behinderung schaffen"

(Elsa Krauschitz, 1995)

Elsa Krauschitz Stiftung

Elsa und Rudolf Krauschitz waren von 1960 bis zu ihrem Tode Mitglieder im Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter.

Es war der Wunsch der Geschwister Krauschitz, mit ihrem Nachlass barrierefreie Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen im norddeutschen Raum zu schaffen. Ihnen soll durch die Förderung von Projekten ein selbstständiges Leben ermöglicht werden. Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. hat im Jahre 2002 diesem Wunsch entsprochen und die Elsa-Krauschitz-Stiftung ins Leben gerufen.

Die Stiftung
Die Stiftung führt den Namen Elsa-Krauschitz-Stiftung mit Sitz in Krautheim an der Jagst. Die Stifterorganisation ist der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V., Altkrautheimer Strasse 20, 74238 Krautheim, E-Mail an info@elsa-krauschitz-stiftung.de

Stiftungszweck
Der Zweck der Stiftung ist die Förderung barrierefreier Wohnformen für Menschen mit Körperbehinderungen. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung von Modellprojekten barrierefreien Wohnens für Menschen mit Körperbehinderungen.

Gemeinnützigkeit
Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige steuerbegünstigte Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Die Stiftung ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Sie darf keine juristische oder natürliche Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Stiftung fremd sind, oder durch unverhältnismäßige Unterstützungen, Zuwendungen oder Vergünstigungen unterstützen.