Suche schließen


Nützliche Informationen

Beratungsbroschüre für öffentliche Einrichtungen, Architekten und private Häuslebauer mit praktischen Tipps und Ratschlägen zum Barrierefreien Bauen

Wie breit muss eine Tür sein? Was bedeutet Barrierefreiheit in Zentimetern? Antwort auf diese und mehr Fragen gibt es in der Beratungsbroschüre „ABC Barrierefreies Bauen“. Auf über 130 Seiten werden wichtige Begriffe der DIN-Norm 18040-1 anhand leicht verständlicher Grafiken und Beispiele erklärt.

Ob öffentliche Einrichtungen, Architekten oder private Häuslebauer: jeder kann anhand des Ratgebers Lebensräume gestalten, die ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Auch in der Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten gibt die Broschüre Aufschluss darüber, wer Fördermittel erteilt und welche für den Leser in Frage kommen.

Stiftungen, die barrierefreies (Um-)Bauen fördern

Es gibt eine Vielzahl an Stiftungen, die barrierefreies Bauen oder auch barrierefreie Umbauten bestehender Gebäude fördern. Ein Einstiegspunkt für die Suche nach einer passenden fördernden Stiftung kann die Internetseite des Bundesverbandes deutscher Stiftungen sein.

Elsa-Krauschitz-Stiftung

Unter dem Dach des BSK e.V. gibt es eine Stiftung, die barrierefreie Wohnformen für Menschen mit Körperbehinderungen fördert (nicht jedoch Kfz-Umbauten oder -Anschaffungen).

Näheres zu dieser Stiftung mit den genauen Vergaberichtlinien und Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage der Stiftung.

Stellungnahme des BSK e.V. zur Musterbauordnung