Suche schließen


Informieren

Gesetzliche Grundlagen

Über die Beratung der Mitglieder hinaus arbeiten die Fachteams dem Bundesvorstand zu, z.B. bei Stellungnahmen zu aktuellen Themen in den jeweiligen Fachgebieten aber auch als Unterstützung bei der Entwicklung von Strategien, wie mit aktuellen Problemstellungen umgegangen werden soll.

Die gesetzlichlen Grundlagen hat der BSK in seiner Satzung und in seinem Sozialpolitischen Programm formuliert. Darin enthalten sind die Punkte:

  • Gleiche Lebenschancen statt Bedürftigkeitsprinzip
  • Chancengleichheit statt Chancengerechtigkeit
  • Belange behinderter Frauen sind besonders zu berücksichtigen
  • Selbstbestimmt die Globalisierung meistern und den Wohlfahrtsstaat gestalten
  • Selbstverständliche Teilhabe statt fremdbestimmter Stellvertretung
  • Bildung durch Vielfalt
  • Arbeit und Beschäftigung für behinderte Menschen fördern und sichern
  • Neue Formen der Arbeit für behinderte Menschen umsetzen und ausbauen
  • Vorrang von eigenständigem Wohnen für alle
  • Eigenständige Lebensführung durch Umsetzung des Persönlichen Budgets ermöglichen
  • Barrierefreier ÖPNV für mehr Lebensqualität
  • Barrierefreier Tourismus

Die Koordination der Fachteams erfolgt jeweils durch ein Tandem, bestehend aus einem ehrenamtlichen Mitglied des Bundesvorstands und einem hauptamtlichen Mitarbeitenden der Bundesgeschäftsstelle.