Referat beim Tiefbauamt der Stadt Gersthofen

Der Leiter der BSK-Kontaktstelle Buchloe Herr Peter Stumm hat zusammen mit dem Sachgebietsleiter Verkehr der örtlichen Polizeidienststelle ein Referat über Barrierefreiheit im öffentlichen Raum sowie den Art. 9 des bay. Straßen- und Wegerechts gehalten. Das Hauptaugenmerk dabei lag auf der Erläuterung von taktilen Zeichen sowie die praktische Umsetzung der DIN 18040-3.

Auch ging es um die Oberflächenbeschaffenheit der Materialien und die Beleuchtung. Der Leiter des Tiefbauamtes sagte zu, dass bei allen zukünftigen Planungen Einwände des BSK berücksichtigt werden.

Es sind weitere Referate bei Tiefbauämtern in Schwaben geplant. Friedrich Rieger

Inklusion auf dem Weg in die Charts - Wir sind Augsburg

(C) Detlef Hiebler
(C) Alexander Heinle

Drehtag des Augsburgsongs auf dem Rathausplatz „Augsburg, da ist noch so viel mehr, wir feiern, leben und lieben die Stadt. Augsburg, gemeinsam stark und vereint, füreinander da, das ganze Jahr. Augsburg, wir sind Augsburg...da ist noch so viel mehr!“ ist der passende Refrain von Tina Schüßlers & Christof Szpyrkas neuem Song.

Die Pop/Rock Sängerin suchte im Vorfeld Statisten für das Video zu ihrem Augsburgsong am 10.03.2019 und bei dem Refrain mussten Karin Fischer und ich uns einfach bewerben und Nullkommanichts waren wir auch schon Teil des Projekts.

Am Drehtag machten wir uns dann trotz Sturmwarnung mit ungefähr 80 weiteren Fans auf den Weg zum Augsburger Rathausplatz. Wir waren eine bunt gemischte Truppe klein, groß, jung, alt, flippig, konservativ, mit Behinderung und ohne es war querbeet alles vertreten. Einiges hatten wir trotzdem gemeinsam die Freude, die Lust und den Spaß am Leben, das konnten uns auch nicht die Windböen und zwischenzeitliche Regentropfen vermiesen.

Wir hatten an diesem Nachmittag riesigen Spaß und unser Energiebündel Tina fegte wie wild über den Platz. Selbst Passanten blieben stehen und sahen fasziniert dem Treiben zu. Bis Valterio alles im Kasten hatte, war uns dann doch schon etwas kalt. Nachhause wollten viele trotzdem nicht. Also wohin mit der bunten Truppe?

Am Ende ließen wir den Drehtag noch im Mr. VEGAS bei Billiard, Dart, Getränken und netten Gesprächen ausklingen. Wir hatten an diesem Nachmittag und am Abend viel zu lachen.

In den folgenden Wochen nahmen Tina und Valterio noch weitere Sequenzen an unterschiedlichen Augsburger Hotspots auf. Wir konnten ja zum Glück einen Teil auf facebook verfolgen, so wurde die Wartezeit bis zur Premiere ganz gut überbrückt.

Hier findet ihr noch mehr Bilder vom Drehtag:

www.stadtzeitung.de/augsburg-city/lokales/grosser-drehtag-fuer-den-neuen-augsburgsong-d81884.html

www.trendyone.de/suche

Premiere im Thalia Kino

(C) Max Riedel

Am 17.05.2019 war dann auch endlich die heiß ersehnte Premiere des Clips, mit 150 geladenen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und den Mitwirkenden. Wir konnten es schon gar nicht mehr erwarten alle Teilnehmer auf der Kinoleinwand in Aktion zu sehen.

Das Ergebnis war wirklich gelungen alle waren begeistert. Bevor es zum gemütlichen Teil überging gab es auch noch eine Liveperformance im Kinosaal.

Wir sind durch das Lied eine richtig nette Gemeinschaft geworden die auch jetzt noch Kontakt hält. So fühlt sich gelebte Inklusion an, Danke Tina Schüssler - das Energiebündel die alle mitreißt.

Bereits einen Tag nach der Premiere stand der Song auf youtube ganz offiziell zum Download bereit. 

www.youtube.com/watch

Wer ist Tina Schüssler, muss man sie kennen?

(C) Max Riedel

Meiner Meinung nach unbedingt!

Wenn sie mit ihren 1,59 wie ein Wirbelwind durch ihr Leben fegt ahnt keiner, dass vor ein paar Jahren noch alles ganz anders war.

Tina hat eine erfolgreiche Sportlerlaufbahn hinter sich, angefangen beim Kickboxen im Vollkontakt und K-1. 1997 gewann sie den höchsten Titel der WIBF im Profiboxen bis sie 2005 Internationale Meisterin im Bodybuilding wurde. Wenn Tina mit etwas startet, dann richtig.

Nach den sportlich erfolgreichen Jahren sagte ihr dann 2009 das Schicksal den Kampf an. Aufgrund eines angeborenen Herzfehlers erlitt sie einen Schlaganfall und wurde wie viele von uns aus der Bahn gekickt. Sie war linksseitig gelähmt, konnte nicht mehr sprechen und die Ärzte stellten ein 2 cm großes Loch in ihrem Herzen fest.

Tina nahm auch diesen Kampf auf und siegte. Sie lernte wieder gehen und sprechen, kam auch für ihren kleinen Sohn wieder zurück ins Leben. Mehr noch sie versucht seit dem anderen erkrankten Menschen mit ihrer Geschichte Mut zu machen und gibt jedem Hoffnung weiter zu kämpfen. Wer das Glück hat Tina persönlich kennenzulernen wird automatisch von ihrer positiven Energie mitgerissen.

Nach ihrer Erkrankung ist Tina Schüßler Botschafterin der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS), der Bayerischen Krebsgesellschaft, des Mutter-Kind-Zentrums Augsburg „Mukis“, des Bunten Kreis Augsburg, der Tour-Ginkgo und auch für die Kinderhilfsorganisation Stunde des Herzens mit Jumbo Schreiner unterwegs. Seit 2016 ist Tina Schüßler Patin des Bayerischen Kinderschmerzzentrums der Kinderklinik am Klinikum Augsburg und Botschafterin des Bayerischen Roten Kreuzes.

Das ist nur ein kleiner Auszug aus dem Leben des Energiebündels Tina Schüßler mehr würde hier den Rahmen sprengen.

Chapeau Tina Schüßler bitte bleib so wie du bist

Ausstellung in Estenfeld

„Barrierefreiheit erlebbar machen“ war voller Erfolg – Viel Fachwissen und praktische Lösungen

„Die Ausstellung war ein voller Erfolg und die Fachvorträge fanden großes Interesse bei den Gästen“, so das Fazit von Jürgen Czalla, Geschäftsführer im Sanitätshaus HAAS in Karlstadt. Von 24. bis 27.4. zeigte dort die Kontaktstelle Karlstadt des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. mit Unterstützung der Aktion Mensch, welchen Barrieren man im häuslichen Umfeld begegnen kann.

An der Eröffnungsfeier nahmen neben Bürgermeisterin Rosalinde Schraudt auch die Behindertenbeauftragte der (Jutta Schäfer), der Geschäftsführer der Mainfränkischen Werkstätten Dieter Körper und der Bezirksabgeordnete der Grünen in Würzburg, Gerhard Müller, teil. Susanne Feser, die Leiterin der BSK-Kontaktstelle und Standortleiterin bei HAAS Das Sanitätshaus war mit der Resonanz der Besucher und Gäste ebenfalls sehr zufrieden.

„In den Fachvorträgen und in persönlichen Gesprächen konnten viele Fragen zum barrierefreien Bauen, zur Gesundheitsvorsorge, Mobilität, Arbeitsleben und zur Inklusion beantwortet werden“, erläuterte sie.

Ausstellung, Vorträge sowie das Fachwissen der Sanitätshausmitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich in der Beratung und Sensibilisierung der Gäste im Rahmen der Aktionswoche gut ergänzt.

Aufbau der Web unterseite vom BSK Landesverband Bayern

Servus , mein Name ist Klaus Günter Mattlat und ich bin selbst Mitglied beim BSK Landesverband, werde nun Friedrich Rieger tatkräftig unterstützen und diese Web-Seite auf den aktuellen Stand zu bringen. Aber habt noch einwenig Geduld bis es sich alles eingespielt hat.

Mit freundlichen Gruß Klaus Günter Mattlat

News

Text