21.07.2017 10:25 Alter: 3 Jahre

Verhinderungspflege – was muss ich beachten

Von: Peter Reichert

In Urlaubszeit und Notfallzeit sollten pflegende Angehörige an die Verhinderungspflege denken

Gesund zu bleiben, ist für Sie genauso wichtig wie für Ihren pflegebedürftigen Angehörigen. Nutzen Sie dazu die die Möglichkeiten der Verhinderungspflege.

Sie ist dafür gedacht, die häusliche Pflege sicherzustellen, so dass der Pflegebedürftige in seiner gewohnten Umgebung bleiben kann, wenn Sie eine Auszeit benötigen oder ein Klinik oder Rehaaufenthalt ansteht.

Sie können sich dazu selbst Pflegehilfen besorgen. Es ist nicht relevant, wer die Pflege erbringt.

Die Pflege kann z.B. übernommen werden von: 

  • Pflegenden Angehörigen 
  • Lebenspartner 
  • Freunden und Bekannten 
  • ausländischen Pflegekräften 
  • Ehrenamtlich arbeitenden Personen 
  • Erwerbsmäßig arbeitenden Personen 
  • Dienstleistungsunternehmen 

Den ganzen Artikel können Sie Initiates file downloadHIER als PDF-Datei lesen