22.05.2014 14:14 Alter: 6 Jahre

MeinFernbus jetzt auch in Holland auf Linie

Kategorie: Mai 2014
Von: Peter Reichert

Steuerungsgruppe "Lastenheft - Ein barrierefreier Fernbus" setzt auf Nachrhaltigkeit

(bsk-cq) Die MeinFernbus GmbH erweitert auch im Juni ihr Angebot und nimmt dabei erstmals die Niederlande in ihr Liniennetz auf. Ab dem 5. Juni 2014 geht es auf der neuen Linie 056 täglich von Medebach, Winterberg, Siedlinghausen, Bödefeld, Meschede und Neheim im Sauerland über Dortmund, Essen und Oberhausen bis nach Arnheim, Utrecht und Amsterdam in den Niederlanden.

Mit dem Start der neuen Linie fährt das Berliner Unternehmen Ziele in 5 Ländern an: Neben 168 Städten in Deutschland sind auch Destinationen in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und jetzt auch in den Niederlanden direkt und umsteigefrei mit MeinFernbus zu erreichen.

Für das Sauerland bedeutet der Start der zweiten MeinFernbus-Linie in der Region ein weiteres Mobilitätsangebot. Die Linie wird in Zusammenarbeit mit der Hunau-Reisen Ferdinand Knipschild GmbH & Co. KG aus Schmallenberg-Bödefeld betrieben. Torben Greve, Gründer und Geschäftsführer der MFB MeinFernbus GmbH: „Wir freuen uns sehr, unser nachhaltiges Mobilitätsangebot nun auch erfolgreich in den Niederlanden anzubieten. Für Fahrgäste aus Deutschland bietet die Direktverbindung von Nordrhein-Westfalen nach Amsterdam eine unkomplizierte Reisemöglichkeit. Umgekehrt können nun auch Niederländer das Angebot von MeinFernbus nutzen, um ihr Nachbarland zu erkunden“ .

Auf eine nachhaltige Mobilität im Zeichen der Barrierefreiheit setzt auch die Arbeit der „Steuerungsgruppe Lastenheft- Ein barrierefreier Fernbus“ des BSK, einem Projekt gefördert durch Aktion Mensch.

MFB ist von Anfang an Teilnehmer der Steuerungsgruppe und insofern weiter in die inhaltlichen Prozesse zur Erstellung eines Lastenhefts beteiligt. Dieser Tage traf sich die Steuerungsgruppe in Berlin erneut, um gemeinsam mit den zwei beauftragten Experten die inhaltliche Ausrichtung des Lastenhefts weiter voranzubringen. Ein nächster Termin wird im Juni 2014 stattfinden, um den Weg für ein barrierefreies Reisen zu ebnen. Die Weichen sind gestellt.