14.11.2017 14:25 Alter: 8 Tage

Die Zukunft der Tourismuswirtschaft sichern: Barrierefrei Planen, Bauen und Informieren

Kategorie: November 2017
Von: Peter Reichert

Am 28. November 2017 treffen sich in Deidesheim im Rahmen einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Veranstaltung Vertreter der Tourismusbranche und Behindertenorganisationen zum Thema „Barrierefreies Planen und Bauen“ für touristische Leistungsträger.

„Immer mehr Menschen“, so der NatKo-Vorsitzende Dr. Rüdiger Leidner, „profitieren von Barrierefreiheit beim Reisen. Barrierefreies Planen und Bauen sichert damit die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Tourismuswirtschaft. Dazu gehört aber auch die Bereitstellung verlässlicher Informationen durch das bundeseinheitliche Informations- und Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“.“

Durchgeführt wird die Veranstaltung von Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo), in dem auch der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. Mitglied ist. Kooperationspartner sind die Pfalz.Touristik e.V., Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen (in Trägerschaft der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz).

Tag und Uhrzeit: 28. November 2017, 13:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Hotel Cafe Ritter von Böhl, Weinstr. 35-39, 67146 Deidesheim

Mit Best-Practice-Beispielen wird gezeigt, wie barrierefreies Planen und Bauen bei touristischen Leistungsträgern gelingen kann und wie optisch attraktive Lösungen gefunden werden können. Detailinformationen zum Programm und zur Barrierefreiheit der Veranstaltung erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung sowie auf Anfrage.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte wenden Sie sich bis 21.11.2017 an uns: Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo), Fleher Str. 317a, 40223 Düsseldorf, Ihre Ansprechpartnerin: Frau Julia Marmulla, Tel. 0211 33 68 001, marmulla@natko.de

Auf Wunsch erhalten Sie über uns auch allgemeine Informationen zum bundesweiten Informations- und Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“.