07.04.2015 08:43 Alter: 5 Jahre

BSK-Repräsentanz Berlin mit neuer Adresse

Kategorie: April 2015

Seit dem 01. April 2015 ist die BSK-Repräsentanz nun in der Kurfürstenstr. 131 in 10785 Berlin zu finden. Das Gebäude gehört dem SoVD Landesverband Berlin Brandenburg, in dessen Räumlichkeiten der BSK untergebracht ist.

Der SoVD plant für das Jahr 2016 die Aufstockung des Gebäudes, sodass der BSK dann in vollständig barrierefreie neue Räumlichkeiten umziehen kann. Bis dahin ist die BSK-Repräsentanz im Erdgeschoss des SoVD zu finden (linker Nebeneingang). Das Gebäude verfügt über einen barrierefreien Zugang (erreichbar über den Nebeneingang in der Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße) sowie über eine behindertengerechte Toilette.

Im Zuge der Aufstockung des Gebäudes wird auch der Fahrstuhl barrierefrei umgebaut. Zurzeit ist dieser noch nicht barrierefrei. Auch mit dem öffentlichen Nahverkehr sind die neuen Räumlichkeiten gut zu erreichen. Die barrierefreie U-Bahnstation „Nollendorfplatz“ (U2) ist nur wenige Minuten entfernt. Auch wird der Nollendorfplatz von vielen barrierefreien Bussen angefahren. Zum Team der BSK-Repräsentanz gehören Maik Nothnagel, Julia Walter und Kerstin Huch.

Maik Nothnagel, Referent für Gesundheit und Soziales, kümmert sich um die Themen Gesundheit und Sozialpolitik. Julia Walter, Referentin für Barrierefreiheit, betreut das Thema Barrierefreiheit und leitet die „Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse“. Kerstin Huch unterstützt Maik Nothnagel und Julia Walter bei ihrer täglichen Arbeit. Die BSK-Repräsentanz ist eine wichtige Schnittstelle zwischen Berlin und der Geschäftsstelle des BSK in Krautheim.

In Berlin „spielt die Musik“. Hier sind auch vor allem wichtige Vertreter in der Politik vor Ort. Die BSK-Repräsentanz kümmert sich hier um die Kontaktpflege, um die Interessen von Menschen mit Behinderung noch besser vertreten zu können.