11.05.2021 08:27 Alter: 34 Tage

Zwischenstand Bahnhofsvorplatz Verden

Kategorie: Mai 2021
Von: Peter Reichert

Der Bahnhofsvorplatz in Verden ist immer noch nicht barrierefrei. Seit Anfang 2019 beschäftigt sich das Fachteam Bauen nun schon mit diesem Thema. Mehrfach wurde auf die Stadt Verden zugegangen und Unterstützung angeboten, doch es konnte bisher keine Einigung erzielt werden.

Zusammen mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V. hat die BSK-Landesvertretung Niedersachsen nun eine gemeinsame Petition an den Niedersächsischen Landtag gestellt. Ziel der Petition ist es, auf die unzureichende Rechtslage in Niedersachsen aufmerksam zu machen. Hierüber wurde bereits im Februar auf der BSK-Website berichtet. Den vollständigen Artikel dazu finden Sie Initiates file downloadhier.

Mit dem Petitionsantrag geht der BSK nun den nächsten Schritt im Fall Verden. Für den Bahnhofsvorplatz wurde ein Förderantrag für den barrierefreien und verkehrsgerechten Umbau beantragt und die Stadt Verden mit der zügigen Umsetzung des Projektes beauftragt. Doch der Bahnhofsvorplatz ist nach wie vor nicht barrierefrei.

Die Auflagen des Förderantrages wurden nicht erfüllt. Eine Rückforderung von Fördermitteln kommt insbesondere dann in Betracht, wenn der Fördermittelempfänger Auflagen nicht eingehalten hat. Mit einem gemeinsamen Schreiben haben sich der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V. und die BSK-Landesvertretung Niedersachsen an die Ratsmitglieder der Stadt Verden gewandt und auf die Nichterfüllung des Förderantrags hingewiesen sowie den fachgerechten barrierefreien Ausbau des Bahnhofsvorplatzes gefordert.