22.04.2020 08:32 Alter: 151 Tage

Ein kleiner Schritt in die Bahn, ein großer Schritt für die Barrierefreiheit

Kategorie: April 2020
Von: ak

Gute Neuigkeiten aus Thüringen

Ein fünf Zentimeter breites Gummiband zwischen Bahnsteig und Waggon

In Walterhausen/Thüringen wurde von der Firma DÄTWYLER Sealt Technologies eine geniale und preiswerte Ergänzung für den Haltestellenbereich von Bahnen entwickelt:

Ein circa fünf Zentimeter breites Gummiband – an der äußeren Haltestellenkante angeflanscht – verringert den etwa 8-15 Zentimeter breiten Abstand zwischen Bahn und Bahnsteigkante.
Der Einstieg in die Bahn wird mit Rollator, Rollstuhl und Kinderwagen enorm erleichtert. Die Reduzierung des Abstandes ermöglicht sogar eine weitgehende Unabhängigkeit von Fremdhilfe. Ebenso verringert sich das Risiko, dass Kinder mit dem Fuß zwischen Bahn und Haltestellenkante rutschen.
Das Gummiband verhindert eine Beschädigung der Waggons, so dass diese sehr preiswerte und schnelle Montage fast überall unproblematisch und schnell als Nachrüstung möglich ist. Die Behindertenverbände und Verkehrsbetriebe sollten dieses System überprüfen und möglichst zeitnah anwenden.
Eine positive Beurteilung erfolgte bereits durch verschiedene Nutzer.

 

Auskünfte und Informationen:
Dätwyler Sealing T:  +49 3622 633 451
Ansprechpartner: Herr Matthias Klug, matthias.klug@datwyler.com