24.09.2019 08:45 Alter: 27 Tage

Stiftung Anerkennung und Hilfe

Kategorie: September 2019

Logo Stiftung Anerkennung und Hilfe

Was macht die „Stiftung Anerkennung und Hilfe“?

Sie leistet Hilfe für Menschen, die Leid und Unrecht in der stationären Behindertenhilfe, in Psychiatrien sowie in Körperbehindertenschulen mit Internatsunterbringung erfahren haben.

Seit dem 01. Januar 2017 gibt es die Stiftung Anerkennung und Hilfe. Sie unterstützt Menschen, die als Kind oder Jugendlicher in der Zeit von 1949 bis 1975 in der BRD oder von 1949 bis 1990 in der DDR in stationären Einrichtungen (bspw. Oskar – Helene Heim in Berlin, Krüppelheim Westfalen in Witten, sächsisches Maria – Anna – Kinderhospital oder das Rheinische Landekrankenhaus für Orthopädie in Süchteln, usw.) Leid und Unrecht erfahren haben und noch heute unter den Folgen leiden.

Da die Stiftung Anerkennung und Hilfe nur eine begrenzte Laufzeit hat, möchte diese möglichst viele Betroffene erreichen. Deshalb die Bitte die Informationen an entsprechende Betroffene und Kontaktstellen weiterzugeben.

In allen Bundesländern gibt es Anlauf- und Beratungsstellen, an die sich Betroffene bis zum 31.12.2020 wenden können. Diese Stellen können bei Bedarf auch Hausbesuche anbieten. Kontakt zur Anlauf- und Beratungsstelle, wenn Sie im Rheinland wohnen: Anerkennung-hilfe@lvr.de oder Telefon: 0221 808 5001 Allgemeine Kontaktdaten: www.stiftung-anerkennung-hilfe.de oder Telefon: 0800 2221 221 8