17.10.2018 11:29 Alter: 1 Jahre

Ulm und um Ulm herum - Barrierefreie Mobilität in Stadt und Land

Kategorie: Oktober 2018
Von: Peter Reichert

„Nicht die Person ist behindert, sondern sie wird durch die gesellschaftlichen und räumlichen Rahmenbedingungen behindert, die lediglich eine eingeschränkte Teilhabe ermöglichen“.

Menschen mit Behinderung möchten ihren Alltag ohne fremde Hilfe meistern und haben ein Recht darauf. Hier spielt die barrierefreie Mobilität eine wichtige Rolle.

Grundvoraussetzung für die Mobilität ist für Menschen mit Behinderung eine möglichst barrierefreie Gestaltung der Verkehrsinfrastruktur. Auch profitieren wir alle in der Gesellschaft und als Reisende davon, da Barrierefreiheit nicht nur Menschen mit Behinderung zugutekommt: Dies ist eine Erleichterung für Kinder, Erwachsene mit Kinderwagen oder Gepäck, ältere Menschen, großwüchsige und kleinwüchsige Menschen, Betroffene mit kognitiven Einschränkungen sowie temporär behinderte Menschen.

Wir laden Sie am 20. November herzlich ein, sich zu informieren und darüber zu diskutieren, welche Anforderungen an eine barrierefreie Verkehrsinfrastruktur gestellt werden.

Wie stellt man deren Planung, Bau und Betrieb sicher und vor welchen Herausforderungen der ÖPNV steht.

Die Fachtagung findet im Haus der Begegnung in Ulm statt. Um Anmeldung wird gebeten. Bitte nutzen Sie dafür den Initiates file downloadAnmeldungsflyer unter diesem Link hier.