09.10.2018 10:20 Alter: 1 Jahre

Ausstellung: Barrierefrei Wohnen im Main-Spessart

Kategorie: Oktober 2018
Von: Alexandra Lang

Stand Besucherin in Altersimulationsanzug

Im Rahmen der Aktionswoche Inklusion - 29.09.2018 – 03.10.2018 -, initiiert durch die Kommunale Behindertenbeauftragten Elena Reinhard, luden der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. gemeinsam mit der Vorstandschaft des Landesverbandes Bayern und der Kontaktstelle Karlstadt zum Rollenwechsel ein. Wir können auf erfolgreiche Tage auf der EXPO zurückblicken.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher, Jung und Alt, erprobten die erlebnispädagogische Ausstellung mit dem Rollstuhl, dem Alterssimulationsanzug, den Sehbehinderungssimulationsbrillen und Blindenstöcken. Allein an einem Tag „erprobten“ 30 Personen im Rollstuhl die barrierefreien und barriereunfreien Toiletten und „wuschen“ sich die Hände. Sie erkannten, wie wichtig es ist, dass auch ein Fenster aus dem Rollstuhl heraus einfach zu öffnen ist. Hier steht das Selbstwirksamkeitsprinzip großgeschrieben. 15 Personen trauten sich, mit Hilfe des Alterssimulationsanzuges Gert, in Minuten - gefühlt um Jahre - zu altern. „Ich fühle mich wie 80“, klagt ein junger Familienvater, als er den Alterssimulationsanzug erprobt. Nun könne er sich besser in seine Großmutter hineinversetzen. Besonders die Kinder begeisterte das Rollstuhlfahren.

Auf diese Weise erkundeten sie die Ausstellung sowie die nähere Umgebung rund um den erlebnispägagogischen Musteraufbau zum Thema barrierefreies Bauen. An diesem Tag konnten auch 23 Personen zum barrierefreien Umbau ihrer eigenen vier Wände beraten werden. Die Gäste der Ausstellung erfuhren durch eigenes Erleben wie es ist, einen Rollstuhl zu manövrieren, sich mit reduzierter Kraft zu bewegen, schwerhörig zu sein, Gelenkversteifungen zu haben, den Komfort einer in das Erlebnismodul integrierter Sprachsteuerung und vieles mehr …. In der Ausstellung konnten ca. 350 große und kleine BesucherInnen begrüßt werden.

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. sowie die BSK Kontaktstelle Karlstadt, bedanken sich ganz herzlich für die freundliche Unterstützung durch Aktion Mensch, der Vorstandschaft des BSK Landesverbandes Bayern sowie weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihr großes Engagement, die Bewusstseinsbildung für eine Welt ohne Barrieren, zu stärken.