09.10.2018 07:46 Alter: 318 Tage

Duale Studentin des BSK goes Bundestag

Kategorie: Oktober 2018
Von: Peter Reichert

„In einem schön gestaltetem Familienabteil eines Zuges der Firma Stadler, der für die Schweiz fährt, konnten Matthias Gastel und ich einen kurzen Augenblick verweilen, bis es dann auch schon zu weiteren Gesprächen ging“ berichtet Leonie Büch über den Besuch der InnoTrans Messe.

Für ein freiwilliges Praktikum im Deutschen Bundestag war Leonie Büch die duale Studentin des BSK vom 10.09.2018 bis 28.09.2018 im Berliner Abgeordnetenbüro von Matthias Gastel. Dieser ist Mitglied des Bundestags für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und setzt seine Schwerpunkte in bahnpolitischen Themen.

Während des Praktikums konnte sie Herrn Gastel bei interessanten Gesprächen, Sitzungen der fraktionsinternen Arbeitsgruppe Verkehr und digitale Infrastruktur und des Arbeitskreis 2, sowie des fraktionsübergreifenden Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur begleiten.

Zur Arbeit im Praktikum gehörten auch kleinere Rechercheaufgaben und Beantwortungen von Bürgerfragen. Natürlich bot sich auch Zeit zum Erkunden der Gebäude, deren Architektur und geschichtlich erhaltene Elemente beeindrucken.

Auch auf der Besuchertribüne des Plenums konnte Leonie Büch Platz nehmen und spannende Debatten verfolgen. Die InnoTrans Messe in Berlin ist eine internationale Fachmesse für Bahn- und Verkehrstechnik. Aus diesem Grund war auch der Besuch dieser mit Matthias Gastel und seinen wissenschaftlichen Mitarbeitern Pflichtprogramm. Mit einem straffen Programm wurden zunächst einige Gespräche mit Herstellern geführt, bis dann selbst die Neuheiten der Zugbranche auf dem Freiluftgelände der Messe begutachtet werden konnten.

Ob klassische Güterwagons, moderne Metro Designs oder neuer Technik im Bereich der Elektro- und Hybridzüge konnte viel entdeckt werden. Auch die Barrierefreiheit der neuen Personenzüge war ein wichtiges Thema. So konnte festgestellt werden, dass viele Hersteller auf automatisierte Rollstuhlrampen setzen.

„Insgesamt konnte ich während meines Praktikums viel erleben und viele Eindrücke gewinnen, die mir zum einen etwas für die politische Arbeit im BSK bringen, mich zum anderen aber auch in meinem persönlichen politischen Interesse bestärkt haben“ erklärt Leonie Büch abschließend.