16.07.2018 10:22 Alter: 1 Jahre

Dank AKTION MENSCH-Förderung: Mobi-Scouts wieder im Einsatz

Kategorie: Juli 2018
Von: Julia Walter

Die Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse des BSK e.V. kann dank der Unterstützung von Aktion Mensch vorerst bis Ende 2020 weitergeführt werden.

In der Vergangenheit wurden insgesamt schon mehr als 140 Fahrten durch die Scouts durchgeführt. Die Fahrten werden im persönlichen Gespräch mit den Fernlinienbus-Anbietern ausgewertet und Lösungsansätze für eine Verbesserung der barrierefreien Mobilität gemeinsam erarbeitet. Aufgrund dieser positiven Erfahrungen, setzt die Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse auch weiterhin Mobilitäts-Scouts ein.

Aufgrund der ständig wachsenden Infrastruktur gibt es noch viele Fernlinienbus-Strecken, die getestet werden müssen, um die Barrierefreiheit und die Teilhabe von Menschen mit Behinderung weiter voranzubringen. Auch für neue Mobilitäts-Scouts ist die Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse offen. Insbesondere sollen nun auch nicht umsetzbare Rollstuhlfahrer/innen als Tester zum Einsatz kommen, eine Gruppe der Mobilitätseingeschränkten, die bis jetzt von den Fahrten mit dem Fernlinienbus gänzlich ausgeschlossen waren.

Bei Interesse am Einsatz als Scout, wenden Sie sich an unten stehenden Kontakt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.barrierefreifueralle.de/barrierefreie-mobilitaet/unsere-themen/fernlinienbusse/meldestelle-fuer-barrierefreie-fernlinienbusse/

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. Meldestelle für barrierefreie Fernlinienbusse Kurfürstenstr. 131 10785 Berlin Tel.: 030 814 5268-51 Fax: 030 814 5268-52 E-Mail: meldestelle@bsk-ev.org