14.12.2016 10:51 Alter: 4 Jahre

Fachtagung "Wege zur Beförderung von Fahrgästen mit Elektro-Mobilen aufzeigen!"

Kategorie: Dezember 2016, E-Scooter
Von: Peter Reichert

Im Podium: Ulf-D. Schwarz, BSK-Geschäftsstellenleiter (links im Bild)

Der Beauftragte für Menschen mit Behinderungen des Freistaats Thüringen, Joachim Leibiger, und der Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Dr. Klaus Sühl, haben am 30.11. zu einem gemeinsam veranstalteten Fachtag zum Thema „E-Scooter im öffentlichen Personennahverkehr“ nach Erfurt eingeladen.

Vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. nahmen Hendrik Grützner, Leiter der Landesvertretung Selbsthilfe Körperbehinderter Thüringen, Ulf-D. Schwarz, BSK-Geschäftsstellenleiter, Franziska Facius, Mitarbeiterin beim BSK-Bereich Erfurt sowie Christiane Tepke, BSK-Projektmitarbeiterin daran teil. Auf der Tagung wurde über die aktuelle Entwicklung bei der Mitnahme von E-Scootern im ÖPNV diskutiert. Unter der Überschrift „Kein Anschluss unter dieser Linie!? - Möglichkeiten und Grenzen für die Mitnahme von Elektro-Mobilen (E-Scootern) im öffentlichen Personennahverkehr“ debattierten Fachleute und Betroffene aus ganz Deutschland.

In Thüringen werden seit 2015 in vielen Verkehrsunternehmen Nutzerinnen und Nutzer von Elektro-Mobilen nicht mehr oder nur eingeschränkt mitgenommen. Hintergrund ist die Studie „Untersuchung möglicher Gefährdungspotentiale bei der Beförderung von Elektromobilen (E‐Scootern) in Linienbussen“, die im Auftrag des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen in Auftrag gegeben wurde. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass bei der Beförderung von E-Scootern in Linienbussen ein Gefährdungspotential für die E-Scooter-Fahrer und –Fahrerinnen sowie für andere Fahrgäste bestehen kann.

Nun kommt jedoch Bewegung in die Sache, wie Andreas Wille vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Tagung in seinem Fachvortag mitteile. Auf Länder Ebene wird an einem bundeseinheitlichen Erlass gearbeitet, der die Mitnahme von E-Scootern und bestimmten technischen Voraussetzung wieder ermöglichen soll.

Der Erlassentwurf war Gegenstand der Beratungen im Arbeitskreis "öffentlicher Personenverkehr" der Länder.