19.10.2015 14:56 Alter: 5 Jahre

Starke Impulse für ein selbstbestimmtes Leben

Kategorie: Oktober 2015

Nachlese Rehacare 2015

Die internationale Fachmesse REHACARE 2015 in Düsseldorf, die am Samstag, 17. Oktober 2015, endete, war vier Tage lang lebendiger Treffpunkt von fast 39.000 Besuchern, die sich über Hilfen für ein selbstbestimmtes Leben mit Behinderung, bei Pflegedarf und im Alter informierten.

754 Aussteller aus 37 Ländern stellten Betroffenen, ihren Angehörigen und einem internationalen Fachpublikum ihre Neuheiten und Weiterentwicklungen rund um Rehabilitation und Pflege vor. Mehr als 100 Verbände und Organisationen aus Selbsthilfe und Sozialwirtschaft standen mit Beratungsleistungen zur Verfügung und diskutierten aktuelle behinderten- und gesundheitspolitische Fragen.

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. war mit einem Infostand in Halle 3 am Gemeinschafsstand der BAG-Selbsthilfe. „Auch wenn nach unserer Einschätzung die Besucherzahl am BSK-Infostand im Vergleich zum letzten Jahr weniger war, sind wir mit der Resonanz sehr zufrieden“, so das Fazit von Anita Reichert vom BSK-Bundesvorstand. „Viele Interessenten informierten sich an unserem Stand, entschieden sich auch für eine Mitgliedschaft und ließen sich von den ehrenamtlichen Standdienstmitarbeitern beraten“, betont Anita Reichert.

Für den BSK ist die Rehacare, neben der Rehab in Karlsruhe, alljährlich die wichtigste Messe, um mit Mitgliedern und Interessenten persönlich in Kontakt zu kommen. Nach Aussage der Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE, Düsseldorf, ist keine Messeveranstaltung so fest bei Menschen mit Behinderung, Pflegebedarf und chronischen Krankheiten verankert wie die REHACARE.

Sie ist das „alljährliche bundesweite Familientreffen von Betroffenen und ihren Angehörigen“, meint Wolfgang Tigges, Stellvertretender Bundesgeschäftsführer der BAG SELBSTHILFE. „Die Besucher an unseren Ständen kommen aus allen Teilen Deutschlands, um sich zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und sich bei Fragen zur Hilfsmittelversorgung beraten zu lassen.“

Ein neues Angebot der REHACARE war der Hilfsmittel-Kummerkasten: Betroffene und Angehörige konnten ihre Probleme und Erfahrungen bei der Hilfsmittelversorgung mit Hilfe eines Fragebogens online schildern.

Während der Laufzeit standen Kummerkästen auch in den Messehallen zur Verfügung. Die Aktion war ein voller Erfolg: Die Diskussionsrunde am Samstag zum Thema „Hilfsmittel: Verordnung – Bewilligung – Verweigerung“, in der Experten zu den Fragen und Themenkomplexen Stellung nahmen, darunter auch BSK-Beratungsexperte zum Thema Hilfsmittel, Peer Maßmann (Foto rechts), zog viele Betroffene in das REHACARE-Forum.

Am Freitag, 16. Oktober, war BSK-Geschäftsstellenleiter Ulf-D. Schwarz Podiumsteilnehmer beim Rehacare-Forum zum Thema „Teilhabe stärken – Rechte von Menschen mit Behinderung weiterentwickeln“.

Die BSK-Reisen GmbH war in Halle 5 im Themenpark "Reisen" mit einem Infostand vertreten. Hanna Ursin und Edith Schwab informierten über die aktuellen Reiseangebote des BSK und verteilten den druckfrischen Katalog "Urlaubsziele 2016".